2018 Hotel Kleiner Rosengarten

U6, 19 - Mannheim-Innenstadt | Roland Oparaku und Petra Rambow

Sehr geehrte Freunde der Stadtkultur und des Verein Stadtbild,

es ist uns, dem Verein Stadtbild wiederum eine große Ehre, unseren Stadtbild-Denkmalpreis an die Inhaber eines denkmalgeschützten Gebäudes zu überreichen, das bestandserhaltend saniert wurde.

Wir befinden uns in einem Anwesen, das im Denkmalbuch unter Flurstück Nr. 0-4812 in U 6, 19 eingetragen ist, als ein Gebäude, das 1890 als Wohn- und Geschäftshaus erbaut wurde, und als in historischem Stil erbautes Eckhaus beschrieben wird, das als viergeschossiger, roter Verblendklinker-Bau mit gelber Sandstein Gliederung mit einem Mansarddach mit Dachgauben erstellt wurde. Es war in der damaligen Zeit umgeben von ähnlich schönen Bauten, von welchen hier auf dem Ring ja noch einige erhalten sind.

Wir konnten hier den Kunsthistoriker Tobias Möllner als Laudator gewinnen, der die Geschichte des Gebäudes und die Bebauung des Rings beleuchtete.

Nun sind ja Denkmalschutz und Feuerschutz, zwei Begriffe, von denen man annimmt, dass sie sich gegenseitig helfend aneinanderschmiegen – das ist allerdings nur die Theorie – in der Wirklichkeit mussten auch hier Brandschutzmaßnahmen durchgeführt werden, die durch das Anbringen von feuerhemmenden Materialien einige historische Elemente unseren Blicken entziehen. Gut zu wissen, dass sie noch da sind, und dass die Eigentümer alles daran gesetzt haben, sie trotzdem  so weit wie möglich sichtbar werden zu lassen.

Viele Gäste von außerhalb können das historische Gebäude mittlerweile als Hotel genießen, was durch den zusätzlichen Seiteneingang nun bequem möglich ist.

Nicht nur durch den Erhalt und das Wiederaufleben des Gebäudes – sondern auch durch seine repräsentative Optik, und durch die abendliche Beleuchtung ist es zu einer Bereicherung für das Stadtbild geworden.

2018 Hotel Kleiner Rosengarten