Relief-Platten

Wer kann sich erinnern?

Unser Verein wurde über einen Fund von 19 teilweise farbig glasierten Keramikplatten im Nationaltheater informiert. Diese stellen den Besuch Mozarts in Mannheim, die Alten Planken, das Rhein-Ufer, das Mannheimer Schloss, das alte Kaufhaus und Blumen-Ornamente dar. Eine der Platten ist mit „H. BUCHER“ signiert.

Hertha Bucher (1898 Leverkusen - 1960 Wien) war Keramikerin und Kunsthandwerkerin, Mitglied der Künstlerwerkstätten der Wiener Werkstätte und betrieb ab 1920 eine eigene Werkstatt in Wien. Sie arbeitete für bekannte Firmen wie Augarten, Keramos oder Wienerberger, hatte zahlreiche Ausstellungen und war im Vorstand des Österreichischen Werkbundes sowie der Wiener Frauenkunst. In den 1950er Jahren führte sie zahlreiche Kunst am Bau-Arbeiten in Wien aus.

Möglichweise stammen die Platten aus dem alten Nationaltheater am Schillerplatz.

 

Für Hinweise sind wir dankbar!

Bitte senden Sie uns diese per E-Mail an unser Vereinsmitglied Markus Weißbarth. Klicken Sie einfach auf den Namen und gelangen zur E-Mail-Adresse.

Kalender 2020 Titelseite

Kalender 2020 Rückseite


Kalender 2020

300 Jahre Barockschloss Mannheim

Unser Stadtbild-Jahreskalender 2020 wurde in Zusammenarbeit mit dem Mannheimer Fotografen und Galeristen Thommy Mardo und der Agentur xmedias erstellt. Für diese kreative Unterstützung möchten wir uns herzlich bedanken und sind stolz auf das Ergebnis.
Anlass für den Kalender ist der Schlossbau, der 1720 unter Carl Philipp begann und von seiner kunstsinnigen Nachfolger Kurfürst Carl-Theodor vollendet wurde. Der nun 300 Jahre alte Barockbau steht als zweitgrößtes Schloss Europas auch für den Baustil von Versailles. Es steht heute mitten im Leben unserer Stadt und beherbergt, ganz im Sinne des Kurfürsten die Mannheimer Universität mit rund 12.000 Studierenden. Das Schloss bestimmt in ganz besonderer Weise unser Stadtbild, dem wir uns mit vielen Aktivitäten verpflichtet fühlen. Mit dem Kauf unseres Kalenders für 20 Euro oder unserer Postkarten für je 1,50 EURO leisten Sie einen Beitrag zur Verwirklichung unserer Projekte.

Die limitierte Auflage des Kalender 2020 in unserer Geschäftstelle oder in der Buchhandlung Waldkirch erhältlich für:

20 EURO (inkl. MwSt.)


Buchhandlung Waldkirch
Hauptstraße 69 a
68259 Mannheim-Feudenheim
Telefon (06 21) 7900 161
Telefax (06 21) 7900 193
Mail: buchhandlung@waldkirch.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:  9.00 - 13.00 Uhr | 14.30 - 18.30 Uhr
Samstag:  9.30 - 13.30 Uhr

Lapidarium

Mannheimer Originale brauchen ein Zuhause

Mit dieser Initiative will der Verein Stadtbild auf die vielen denkmalgeschützten originalen Bauteile aufmerksam machen, die derzeit an den unterschiedlichsten Orten der Stadt lagern. Eine angemessene Unterbringung, eine katalogisierte Bestandsaufnahme und die Möglichkeit, die Kunstschätze der Öffentlichkeit zugänglich zu machen ist seit vielen Jahren das Anliegen aufmerksamer Bürgerinnen und Bürgern. „Die Objekte, Zeugnisse unserer Stadtgeschichte - sind überwiegend in einem beklagenswerten Zustand und der Verwitterung und dem Verfall preisgegeben“, so die Vorsitzende Helen Heberer, „Wir haben uns deshalb im Sommer mit dem Fotografen Jean-Luc Lasnier auf den Weg gemacht um die Schätze zu fotografieren und deren Provenienz zu bestimmen“.

Spendenkonto Stadtbild Mannheim e.V.
Sparkasse Rhein Neckar Nord
IBAN: DE36 6705 0505 0038 4602 42
Stichwort: Lapidarium

Mannheimer Schätze bewahren

Jubiläumsbuch:
Mannheimer Schätze bewahren

"Ist das Architektur oder Kunst, oder kann das weg?" Das ist die Schlüsselfrage, an der sich die Interessen im Alltag oft scheiden. Der Verein Stadtbild Mannheim e.V. sieht es seit einem Vierteljahrhundert als seine Aufgabe an, stadtbildprägende bauliche Elemente ins öffentliche Interesse zu rücken und für ihren Erhalt zu kämpfen. Sehr oft wird nämlich ein Objekt gar nicht mehr bewusst wahrgenommen, weil es "ja schon immer da war", und erst, wenn der Verlust eingetreten ist, wird man sich seines Wertes für die eigene örtliche Identität bewusst. Das vorliegende Buch bietet einen Querschnitt über die Projekte des Vereins Stadtbild Mannheim seit 25 Jahren, erfolgreiche und weniger erfolgreiche. Eine kleine Auswahl möglicher Ziele für die Zukunft wird aufgezeigt, es herrscht wahrlich kein Mangel. Einen besonderen Schwerpunkt legt der Verein auf die Ermutigung privater Initiative für Erhalt und Pflege denkmalgeschützter Substanz. Zu diesem Zweck ist der Preis für Denkmalpflege geschaffen worden, der bei Drucklegung des Buches zum achten Mal vergeben worden ist. Den Preisträgern und Objekten ist breiter Raum gewidmet.

25 EURO (inkl. MwSt.)

HIER BESTELLEN